Ansbacher "Löwinnen" auf dem Laufsteg

„Wer von Ihnen hat einen vollen Kleiderschrank und findet darin nichts zum Anziehen?“Das fragte Elke Homm-Vogel, Gründungspräsidentin des Lions-Clubs Ansbach Christiane Charlotte, die rund 150 Besucher am Mittwochabend im Modehaus Wöhrl. Fast alle Hände schnellten in die Höhe. Laut Homm-Vogel ist das Kleiderschrankproblem aber gar kein wirkliches. Denn: „Dass man sich etwas noch wünscht, macht das Leben besonders.“

Anregungen konnten sich die überwiegend weiblichen Gäste von den Damen des Lions-Clubs holen. Bei einer Modenschau präsentierten sie die neue Frühjahrs- und Sommermode. Vom Klatschen der Zuschauer begleitet, zeigten sich die Models mit festlichen Sommerkleidern, Fransenjeans und blumengemusterten Shirts oder im Alltagsdress (Bild). Ob Business-Kleidung oder Abendmode: Dieses Jahr darf es bunt sein, verspielt, und es darf kombiniert werden. Die Modenschau im Wöhrl ging dieses Jahr in die dritte Runde. Schon bei der ersten Auflage 2016 habe die Veranstaltung bei Besuchern und Mitwirkenden so viel Anklang gefunden, dass man sie beibehalten habe, erklärte Homm-Vogel. Die Karten waren auch diesmal ausverkauft. Die Einnahmen kommen einem Projekt für die Ansbacher Grundschulen zugute. Näheres wollte Homm-Vogel aber noch nicht verraten.

Eine gelungene Zusammenarbeit (von links): Rektor der Luitpoldschule Frank Reißlein, Rektorin der Friedrich-Güll-Schule Karin Promm, Präsidentin des Frauen-Lions-Clubs Renate Eger, Gründungspr.sidentin Elke Homm-Vogel, Konrektor Horst Spiegl und vom Obst- und Gemüsehandel Trautner Michael und Sebastian Trautner

 

 

Folgen Sie uns auf

Präsidentin Hilfswerk

Ute Santin
Stahlstraße 12
91522 Ansbach

Präsidentin Lionsclub

Carola Möller
Am Mühlbach 14
91522 Ansbach

Made with love by Joos - Werbung. Alle Rechte vorbehalten